Naturlehrpfad Achelbachtal

Lassen Sie sich überraschen und beeindrucken von der Vielfalt an Biotopen und Naturbesonderheiten auf relativ engem Raum. Viele dieser Lebensräume sind aus der lang andauernden traditionellen landwirtschaftlichen Nutzung heraus entstanden: Beweidete (und brachliegende) Magerrasen  verströmen an heißen Sommertagen einen betörenden Duft von Thymian und Wildem Majoran und die flirrende Luft ist erfüllt vom Brummen und Summen der Insekten, in schattigen Streuobstbestände mit knorrigen, alten Apfel-, Kirsch- Birnen- und Zwetschgenbäumen ertönt ein Potpourri verschiedenster Vogelgesänge. In der Dämmerung ist dann das Schmatzen eines Igel zu hören, der zwischen dem Fallobst nach Schnecken und Larven sucht.

Der Weg beginnt an der Bachstrasse 13.

Sie sind interessiert? Die ausführliche Beschreibung erhalten sie durch einen Klick auf das Bild!